KAB KVL„Die fehlende Wertschätzung der Arbeit, die Abwertung der Arbeit und des arbeitenden Menschen ist heute mit Händen zu greifen. Arbeit wird wie Ware gehandelt, Arbeitsverhältnisse werden immer weiter verbilligt. Wo bleibt da der Mensch?“ fragte der ehemalige Leiter der Betriebsseelsorge und KAB-Präses Erwin Helmer im Vorfeld des 1. Mai 2018. „Deshalb starten wir am 1.Mai, dem Tag der Arbeit, unsere Aufkleber-Aktion „Hier arbeitet ein Mensch!“. Wir wollen durch den Aufkleber und andere Aktionen einen Impuls setzen für menschenwürdige Arbeit, für Mitsprache am Arbeitsplatz, für Wertschätzung der Arbeit und vor allem für die Würdigung des arbeitenden Menschen. Ob Müllmann oder Toilettenfrau, ob Leiharbeiter oder andauernd Befristete – jeder Mensch muss als einzigartiger Mensch in allen seinen Facetten behandelt werden.“…

Mit diesem Startschuss zur Aufkleber-Aktion 2018 haben Betriebsseelsorge und KAB Iller-Donau (Landkreise Neu-Ulm und Günzburg) überlegt, was wir zusätzlich tun können um an mehr Menschlichkeit in der Arbeitswelt mitwirken zu können. So haben wir uns neben dem Einsatz der Aufkleber für zwei weitere Säulen unseres Engagement entschieden:
Aufkleber_Mensch
* Projektgruppe menschlicher Betrieb

Gold_neu* Wertschätzungs- und Dankaktionen in Pflegeeinrichtungen mit Arbeitnehmervertretung

In regelmäßigen Abständen wollen wir über diese beiden Säulen auf unserer Homepage berichten und damit zum Mitmachen und Nachmachen motivieren.