Senden: Sonntagskaffee im Haus der Begegnung

Die KAB Senden veranstaltet am Sonntag, 19. März, ein Beisammensein zum Sonntagskaffee. Sendenaktuell

Es findet im Haus der Begegnung in Senden statt. Das Treffen findet von 14.30 bis 16.30 Uhr als ruhiges Gegenangebot zum verkaufsoffenen Sonntag statt.

sonntagsstuhl

Die KAB Senden freut sich auf Ihr Kommen.

Atemkurs bietet noch freie Plätze

TitelUnser diesjähriger Atemkurs hat noch freie Plätze, so dass sich auch spontan entschiedene Menschen noch anmelden können. Durch das Erlenen und Üben bestimmter Atemübungen und Körperhaltungen erhalten die TeilnehmerInnen die Fertigkeiten mit Stress-Situationen souveräner umgehen zu gehen. Menschen, die diesen Kurs besuchen haben damit auch eine Prävention gegen Burnout.
Der Kurs ist ein offenes Angebot und nicht an eine Mitgliedschaft gebunden. Alle weiteren Infos finden Sie hier zum download

Sonntagsschutz bleibt „KAB-Pflicht“

Zum Gottesdienst mit anschließender Begegnung zum Schutz des arbeitsfreien Sonntags am 5.3.17 in Thalfingen waren viele interessierte Besucher gekommen.

Der freie Sonntag- eine (zarte) Versuchung….sonntagsstuhl

Die Versuchung ist groß, den ursprünglichen Sinn des Sonntags zu vergessen und den Sonntag anderweitig zu nutzen.  Viele zerren am Sonntag, wollen diese schöne Zeit von uns haben: der Handel, manche Arbeitgeber, schulische Verpflichtungen, die Freizeitindustrie.

Dies machte die KAB Thalfingen im Gottesdienst am ersten Fastensonntag anschaulich deutlich: Stück für Stück wurde symbolisch von der „Sonntagsschokoladentafel“ abgebrochen.

Dass es auch eine Gegenbewegung zu diesem gesellschaftlichen Trend gibt, zeigte Betriebsseelsorgerin Martina Berndt-Hoffmann auf. In einer Reihe von Gerichtsurteilen wurden verkaufsoffene Sonntage untersagt. In ihren Begründungen wiesen die Richter auf die gesellschaftliche, familiäre, demokratische und gesundheitliche Bedeutung des Sonntags hin. Sie betonten: Einkaufen dient nicht der Erbauung- und ist damit keine Arbeit für  den Sonntag!

Im Anschluss an den Gottesdienst gab es noch die Möglichkeit, sich bei einer Tasse Kaffee auszutauschen.

 

Hier ein paar Impressionen